Jazz at the institute

OLYMPUS DIGITAL CAMERAThe Jazzinstitut established its own venue in its intimate and acoustically outstanding concert space underneath its current residence. Every Friday the venue hosts more or less known artists. An ongoing series entiteled “JazzTalk” invites musicians for a regular concert followed by a public interview onstage. Aditionally Darmstadt’s jazz initiative (Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.) presents its own concert series at the club as well as a jam session (last Friday every month).

Also, the room is let to jazz musicians from around for their own purposes like rehearsals, cd releases or band presentations i.e.. In the attic of the building, the jazz gallery presents alternating exhibitions of visual artists with regard to jazz.

Event Information

  • Fri
    11
    May
    2018

    Kalin Yanchev & Friends

    20.30 h

    Gewölbekeller unterm Jazzinstitut,
    10,- Euro / erm. 7,- Euro [U21 und Teilhabecard: 3,- Euro]
    Tickets per e-mail reservieren

    Klassik für Jazzfreu(n)de: Von Albeniz bis Monk

    Kalin Yanchev | Gitarre
    Franciel Monteiro | Gitarre
    Ida Stölting | Violine

    Foto: Kalin Yanchev Promo ©

    Klassik fuer Jazzfreu(n)de: Das Konzertprogramm als pdf-Datei

    Ungewohnte Töne im akustisch so ausgezeichneten Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut. Behutsam nähern sich drei klassisch ausgebildete Musiker/innen, ausgehend vom spanischen Gitarrenrepertoire und Stücke von George Gershwin schließlich den manchmal kantig-unkonventionellen Kompositionen des großen Jazzstilisten Thelonious Monk an. Ein ebenso mutiges wie reizvolles Unterfangen – für Musiker und Publikum gleichermaßen.

    Kalin Yanchev wurde 1989 in Yambol, Bulgarien geboren. Er besuchte das nationale Musikgymnasium „Dobrin Petkov“ in Plovdiv in die Gitarrenklasse von Milena Valcheva und die Kammermusikklasse von Valentin Valchev. Während seiner Schulzeit gewann er u.a. den Ersten Preis des IX. International Festival for Guitar „Acad. Marin Goleminov“, Kyustendil sowie des VII. Balkan Festival and Competition for Guitar in Velingrad. 2008 begann er sein Musikstudium an der Akademie für Tonkunst Darmstadt, wo er in die Gitarrenklasse von Prof. Olaf Van Gonnissen aufgenommen wurde. Während sein Studium hat Kalin Yanchev regelmäßig beim Frankfurter Gitarrenfrühling an „Dr. Hochs Konservatorium“ mitgespielt und im Rahmen der Darmstädter Gitarrentage an Meisterkursen von Marcin Dila, Zoran Dukic, Margarita Escarpa, Goran Krivokapic, Carlo Marchione und Pavel Steidl teilgenommen.

    Im Juni 2014 gewann er den „Prinzessin Margaret von Hessen“-Wettbewerb an der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Nach seinem Studium in Darmstadt studierte er bis 2017 im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt in die Klasse von Prof. Christopher Brandt.

    Der Brasilianer Franciel Monteiro, in Sao Paulo geboren, absolvierte ebenfalls ein klassisches Gitarrenstudium in Darmstadt bevor er 2017 als Schüler für Jazz-Gitarre bei Michael Sagmeister an die Hochschule nach Frankfurt wechselte. Monteiro ist vielfach ausgezeichneter Solist und Komponist von Klassischer wie Jazzmusik. Auch die Violinistin Ida Stölting war Studentin an der Akademie für Tonkunst und erweitert an der Geige das Klangspektrum der beiden Gitarren. 

    Eine Veranstaltung der auftretenden Musiker/innen mit Unterstützung des Jazzinstituts Darmstadt