Jazz im Institut

Konzertkeller_JIDIm akustisch exzellenten Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut finden regelmäßig Konzerte statt. Freitags treten hier bekannte und noch weniger bekannte Musikerinnen und Musiker auf. Die Konzertreihe “JazzTalk” lädt regelmäßig, meist deutschsprachige Künstlerinnen und Künstler zum Gesprächskonzert. Daneben veranstaltet hier der Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz  in Darmstadt e.V. eigene Konzerte sowie jeweils am letzten Freitag des Monats die Bessunger Jam Session.

Jazzerinnen und Jazzer aus der Region nutzen den Konzertraum aber auch für Veranstaltungen in eigener Regie etwa für CD-Releases oder Präsentationen neuer Programme. In der Galerie im Dachgeschoss des Jazzinstituts sowie im Treppenhaus und im Gewölbekeller präsentieren wir wechselnde Ausstellungen Bildender Künstler und Fotografen mit Jazzbezug.

RSS

Event Information

  • Fr
    11
    Jan
    2019

    Eva Klesse Quartett

    20.30 h

    Gewölbekeller unterm Jazzinstitut,
    18,- Euro / erm. 12,- Euro [U21 und Teilhabecard: 3,- Euro]
    Tickets reservieren unter jazz@jazzinstitut.de

    JazzTalk 128: Ruhe aushalten als Rezept gegen Schreihälse

    Evgeny Ring | Saxophon
    Philipp Frischkorn | Piano
    Stefan Schönegg | Kontrabass
    Eva Klesse | Schlagzeug

    ©Fotosally

    Das Eröffnungskonzert des dritten dazz - Jazz Winter Darmstadt findet erneut im Jazzinstitut Darmstadt statt. Erneut ist es ein Konzert unserer JazzTalk-Reihe und erneut auch eine außergewöhnliche Musikerin und Persönlichkeit in Konzert und Gespräch zu Gast: Eva Klesse. 

    „miniatures – ten songs for chamber jazz quartet“ – der Titel des neuen Albums  weist die Richtung, in die das ästhetische Pendel ausschlägt. „Unsere Idee war es konkrete Bilder zu malen und dabei eine gewisse Sparsamkeit, eine Ruhe auszuhalten“, sagt die Leipziger Schlagzeugerin. Und: Man dürfe das gerne als Statement zu einer gesellschaftlichen Entwicklung lesen, in der Schreihälse und ungebremstes Getöse die Oberhand zu gewinnen scheinen. Ihre Musik dagegen klingt innig und klar. Die rhythmischen Zügel bleiben fest in den ebenso dezent wie bestimmt trommelnden Händen der ECHO Jazz- Preisträgerin. Über Schreihälse wird dann sicher im Gespräch mit Wolfram Knauer vom Jazzinstitut zu reden sein.

    Eine Veranstaltung des Jazzinstituts Darmstadt im Rahmen von dazz - Jazz Winter Darmstadt