Jazz at the institute

OLYMPUS DIGITAL CAMERAThe Jazzinstitut established its own venue in its intimate and acoustically outstanding concert space underneath its current residence. Every Friday the venue hosts more or less known artists. An ongoing series entiteled “JazzTalk” invites musicians for a regular concert followed by a public interview onstage. Aditionally Darmstadt’s jazz initiative (Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.) presents its own concert series at the club as well as a jam session (last Friday every month).

Also, the room is let to jazz musicians from around for their own purposes like rehearsals, cd releases or band presentations i.e.. In the attic of the building, the jazz gallery presents alternating exhibitions of visual artists with regard to jazz.

RSS

Event Information

  • Fri
    03
    May
    2019

    Andreas Dittinger Trio feat. Olli Naumann

    20.30 h

    Gewölbekeller unterm Jazzinstitut,
    15,- Euro / erm. 12,- Euro [U21 und Teilhabecard: 3,- Euro]
    Tickets online bei ztix (zzgl. 10% VVK Gebühr)

    Melodische Schönheit im Quartett

    Olli Naumann | Altsaxophon
    Andreas Dittinger | Klavier
    Bastian Weinig | Kontrabass
    Leo Ebert | Schlagzeug

    Foto:  Andreas Dittinger©

    Ekstatisch und elektrisierend, tänzerisch und filigran, unaufgeregt und erdig: Die vier Musiker spielen Eigenkompositionen, die den modernen Jazz in all seinen Facetten erfassen – und dabei immer in der Tradition verwurzelt bleiben. Mit offenen Ohren und einem ausgeprägten Sinn für melodische Schönheit lädt das Quartett ein zu Musik, die in ihren Nuancen immer wieder neu entdeckt werden will.
     
    Gastsolist ist der Rüsselsheimer Altist Olli Naumann. Während der Schulzeit absolvierte er eine studienvorbereitende Ausbildung am Peter-Kornelius-Conservatorium in Mainz und trat als aktives Mitglied des Landesjugenjazzorchesters Rheinland-Pfalz bei Konzerten und Festivals im In- und Ausland auf. Anschließend studierte er Jazz Performance am Conservatorium van Amsterdam, am Purchase College New York und am City College of New York. Zu seinen Lehrern zählen Dick Oatts, Jon Gordon, Ferdinand Povel, Jim Rotondi, und John Pattitucci.
     

    Eine Veranstaltung des Fördervereins Jazz e.V.