Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

FEDERICO D’ATTELLIS & PATRICIO SULLIVAN – Gitarre und Charango aus Argentinien

21. October 2023 | 20:00 bis 22:00

€12 – €18

Federico D’Attellis mit der 7-saitigen Gitarre und Patricio Sullivan mit dem Charango kommen von Berlin und Buenos Aires nach Darmstadt. Sie sind Instrumentalisten und Komponisten mit umfassender Erfahrung in akademischer und populärer Musik und genießen in Argentinien und im Ausland große Anerkennung. Ihr jüngstes Album „Final Abierto“ entstand durch Arbeiten und Komponieren zwischen Berlin und Buenos Aires und bietet ein originelles Repertoire argentinischer Musik, das diese neue Suche nach Klang mit Subtilität und Ausgewogenheit verbindet. Die Musiker traten erstmals im November 2019 während Patricio Sullivans Europatournee gemeinsam in der Schweiz auf. Aus diesem Treffen entstand zusätzlich zum Album mit Hilfe des argentinischen Außenministeriums das Hundertjahrkonzert zu Ehren von Ariel Ramírez, das im Dezember 2021 in Berlin stattfand. Im März dieses Jahres 2023 präsentierten sie ihr Album im BebopClub, einem renommierten Veranstaltungsort in Buenos Aires, mit namhaften Gästen. Das Charango ist ein andines Instrument, das Patricio Sullivan mit einem urbanen und zeitgenössischen Look spielt. Federico D’Attellis verleiht seiner Gitarre eine großartige kammermusikalische Behandlung.

Patricio Sullivan:
Als Spezialist für lateinamerikanische Saiteninstrumente und Komponist mit einer umfassenden akademischen und populären Ausbildung ist er derzeit eine der wichtigsten Referenzen für das Charango in Argentinien und weltweit.

Er absolvierte seine akademischen Studien am Konservatorium „Manuel de Falla“ in Buenos Aires und ist derzeit Professor.

Er hat an den wichtigsten CharangoFestivals in Lateinamerika teilgenommen in
Sucre, Potosí und Aiquile (Bolivien), Arequipa und Puno (Peru), Mexiko DF und Cuenca (Ecuador) teil. Im Jahr 2010 wurde er auf der XXVII. CharangoMesse und Festival (2010) in Aiquile, Bolivien, mit dem Goldenen Charango in der internationalen Kategorie ausgezeichnet. Er wurde eingeladen, als Solist mit Symphonie und Streichorchestern aufzutreten. Er arrangierte und komponierte auch Werke für Charango und Orchester. Er ist Schöpfer und künstlerischer Leiter des Projekts „Noche de Charanguistas“, das seit 2011 in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt und jährlich im KirchnerKulturzentrum in Buenos Aires stattfindet.
2018 wurde er eingeladen, an dem renommierten Programm „Encuentro en la Cúpula“ mit seiner Quartettformation teilzunehmen und sich damit als einer der renommiertesten CharangoMusiker der Gegenwart zu profilieren.
2019 hat er drei Werke für Charango und Orchester arrangiert, die beim
Festival de Charanguistas im CCK Buenos Aires (September 2019) uraufgeführt wurden, mit der Camerata Argentina, einem Orchester unter der Leitung des renommierten Geigers Pablo Agri.
Ende 2019 unternahm er seine vierte Tournee mit mehr als 20 Konzerten und Workshops in verschiedenen Ländern Europas (Italien, Schweiz, Frankreich und Belgien) und nahm am renommierten Festival „Kaleidoscope de la Guitare“ in Rixensart, Belgien, teil.
Seine mit dem Ronroco gespielte Version von „Adiós Nonino“ wurde am 11. März letzten Jahres vom argentinischen Außenministerium ausgewählt, um im Rahmen der Piazzolla100Feierlichkeiten in 159 Botschaften auf der ganzen Welt für das Werk Astor Piazzollas zu
werben.

Federico D’Attellis:
Federico D’Attellis ist Gitarrist, Komponist, Musikarrangeur und Produzent.
Er wurde in Buenos Aires geboren. Er studierte klassische Gitarre am Konservatorium für Musik „Manuel de Falla“ in Buenos Aires und parallel dazu Tango und Folklore an der „Escuela de Música Popular de Avellaneda“. Er verbesserte seine Gitarrenkenntnisse bei dem renommierten Víctor Villadangos und belegte Kurse in Komposition, Arrangement und Improvisation bei Größen der argentinischen Musik wie Lilián Saba, Ernesto Snajer, Diego Schissi und Gustavo „Popi“ Spatocco. Als Komponist und Arrangeur von Tango und argentinischer Folklore verschmilzt er die Elemente der populären Musik mit der klassischen Musik und dem Jazz, mit einer konzeptionellen Behandlung der Rhythmik, der Melodik und der Harmonik. Im akademischen Bereich unterrichtete er an der Musikhochschule „Manuel de Falla“ unter anderem in den Fächern „Rhythmen und Formen der Folklore und Bürgermusik“ und „Musiksprache“.
In seiner Tätigkeit als Produzent hat er kulturelle Veranstaltungen wie die Projekte „Clases Maestras“ und „Nuevos y Buenos Aires del Folklore“ ins Leben gerufen, die in Buenos Aires unter Beteiligung großer Vertreter der argentinischen und internationalen Musik stattfanden.

Seit 20 Jahren entwickelt er Aktivitäten als Solist und Instrumentalist in verschiedenen musikalischen Formationen, sowohl in Argentinien als auch bei verschiedenen Gitarrenfestivals in Europa und Lateinamerika.

Derzeit lebt er in Berlin, wo er sich als Interpret und Komponist argentinischer und anderer lateinamerikanischer Musik weiterentwickelt.

https://federicodattellis.com/    https://patriciosullivan.com.ar/

Details

Date:
21. October 2023
Time:
20:00 bis 22:00
Cost:
€12 – €18
Event Categories:
,
Event Tags:
, ,

Organizer

Agora bewegt e.V.
Email
kultur@agora-da.de
View Organizer Website

Venue

Agora am Ostbahnhof
Erbacher Straße 89
Darmstadt, Hessen 64287 Deutschland
View Venue Website