Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Analog Terzett

29. Oktober | 20:30 bis 22:30

€12 – €15

_Aural comfort in times of Corona Digitalism_

Durch die Kombination von akustischen und analogen elektroakustischen Instrumenten schafft Analog Terzett ein Klangbild, das vordergründig elektronisch oder digital anmuten mag, jedoch hörbar runder und organischer ist. Die Musik ist improvisiert, spontan, tonal, abstrakt, geräuschhaft, energetisch, meditativ, modern und gleichzeitig archaisch. Die Künstler setzen sich im Konzert mit den Gegebenheiten des Orts und des Raums auseinander, gestalten ihn dabei auch mit visuellen Elementen von Installation und Performance.

Ihre musikalischen  Vorlieben und höchst individuellen Spieltechniken verbinden sie zu einem gemeinsamen Klangunternehmen, das auf analoge Weise den weiten Bogen von der experimentellen Avantgarde der frühen 1950er Jahre bis hin zur aktuellen Neuen und Improvisierten Musik spannt. Ein echter analoger Augen- und Ohrentrost in Zeiten  coronabedingter Digitalisierung!!!

Claus van Bebber | präparierte Kompakt-Plattenspieler
Frank Rühl | Elektrogitarre mit Effekten und Präparationen
Joachim Zoepf | Bassklarinette, Sopransaxophon

Bitte beachten: Zum Einlass ist ein Nachweis über eine Covid-Impfung oder Genesung (G2 Regel) erforderlich. Ein PCR oder Schnelltest genügt nicht. Bitte einen Personalausweis mitbringen. Es werden max. 50 Besucher zugelassen. Wir empfehlen den Erwerb von Online Tickets.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Jazz e.V.

Gefördert vom Musikfonds

Details

Datum:
29. Oktober
Zeit:
20:30 bis 22:30
Eintritt:
€12 – €15
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstalter

Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.
E-Mail:
info@foerderverein-jazz.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Gewölbekeller unterm Jazzinstitut
Bessunger Straße 88d
Darmstadt, Hessen 64285 Deutschland
Telefon:
06151 963700
Veranstaltungsort-Website anzeigen