Schlagwort-Archive: Agora

TriOle

Ukrainisch-russischer Jazz im Agora Darmstadt. Die Berliner Band Triole unter der Leitung des ukrainischen Komponisten Sergej Sweschinski begeistert das Publikum mit ihrem ganz eigenen musikalischen Stil, einer perfekten Fusion aus westeuropäischem Jazz und osteuropäischen Balkanklängen. Die drei klassisch ausgebildeten Musiker ergänzen sich auf der Bühne perfekt. Sergej Sweschinski am Kontrabass, Adam Tomaschewski an Xylpohon und Percussion und Luko am Knopfakkordeon entführen die Zuhörer in ihre ganz eigene Klangwelt, voller poetischer Bilder, zarter Wildheit und clownesken Soli, die das Herz berühren.

La Source Bleue

Darmstadts blaue (Impro-)Quelle

Auf der Suche nach der blauen Quelle einer imaginären Folklore bewegen sich vier Jazz-Musiker durch die Musikkulturen von New Orleans bis Aserbaidschan. Folk Songs treffen auf New Jazz Originals. Musik, die Spaß macht, weil sie frei und spontan ist. Für Hörer ohne Scheuklappen. Das Darmstädter Echo beschrieb die Formation als “[…]  eingespieltes Team, das bestens aufeinander reagierte und nach Improvisationen stets zum kraftvollen Rhythmus zurück kehrte. Für Michael Bossong bot das Material die Möglichkeit, als Sopransaxofonist mit zahlreichen Solos zu glänzen. Mit teils flirrenden, teils aufpeitschenden Riffs trieb Gitarrist Thomas Honecker Titel wie „The Happening“ voran […].“

Michael Bossong | Soprasaxofon
Thomas Honecker | Gitarre
Michael Distelmann | Bass
Bülent Ates | Schlagzeug

dazz 2022: Sudden Orchestra

Schräg. Shreef. Post-Punk. Neulich (November 2021) war Sudden Orchestra der Aufwärmer von shreefpunk. Dynamische Wirtschaftsvorlage ausm Rhein-Main-Gebiet. Ihre Verzichtsspezialisierung mit abstrahierter Versorgungsauslastung bringt normativen dazz mit durchaus genialer Großverbraucher-Anomalie, Warn-Sinn, Zukunftsredundanz und virtuelle Gewinnkorruption mit bahnbrechender Erfolgsblamage. Dies alles steht garantiert für permanente Beziehungsakzeleration und qualifizierte Motivationspräferenz. Darüber hinaus dazzt es zu überemanzipatorischer Aktionstendenz.

Hinweis: Bei dieser Veranstaltung gilt coronabedingt das 2G-Optionsmodell, d.h. nur nachweislich geimpfte und genesene Personen erhalten Einlass. Nach Hessischer Verordnung sind die Veranstalter zudem aufgefordert die Personalausweise zu kontrollieren. Es gilt Maskenpflicht am Platz.

dazz 2022: ER UND ER

ER UND ER trinken Cowboykaffee anstatt Latte Macchiato. Der eine surft seine Gitarre, während der andere auf dem Schlagzeug die Wellen schlägt. Musikartistisch stehen die  beiden eher an luftiger Sonne als im Keller und flitzen im Sitzen durch eine mittelgroße Stadt. Fragmenteskesmalmelodiösessoloistischesduogrooveimprovisationsgeballer. Und auch schön.

Frederich Helbing | Surfbrett
Philipp Wildenhues | Hammer des Thor

Hinweis: Bei dieser Veranstaltung gilt coronabedingt das 2G-Optionsmodell, d.h. nur nachweislich geimpfte und genesene Personen erhalten Einlass. Nach Hessischer Verordnung sind die Veranstalter zudem aufgefordert die Personalausweise zu kontrollieren. Es gilt Maskenpflicht am Platz.