Schlagwort-Archive: Jazzclub Darmstadt

Jazz am Heinerfest 2022: En Haufe Leit

Als sich 1975 das heutige „Jazzurgestein“ in Darmstadt gründete, war kurz darauf die 16-köpfige Formation als Dixieland- und Spaßband regional erfolgreich unterwegs. Die mit den Jahren auf Orchestragröße verkleinerte Band machte sich mit 9 Musikern auch auf internationaler Bühne auf den Weg und wandelte sich stilistisch und musikalisch zu größerer Vielseitigkeit. Großen Anteil hieran hat Sängerin Meike Heisel, die die seitherige Männermannschaft stark beeinflusst hat.

Auch beim diesjährigen Heinerfest ist ihr früheres und noch aktuelles Motto „die Mussigg muss unner die Leit“ mehr als angebracht. Kommt alle!

Jazz am Heinerfest 2022: Jam-Session im Schlossgraben

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten – das wusste schon Aristoteles. Und wenn sich Jazzmusiker ungezwungen, ohne Proben, ohne nähere Absprachen auf der Bühne treffen, dann nennt man das in Jazzkreisen „Session“! Und das bereitet stets große Freude auf beiden Seiten. Natürlich setzt das bei den Musikern voraus, dass sie ihr Instrument trefflich beherrschen und sie es verstehen, über die vorgegebenen Harmonien der entsprechenden Stücke zu improvisieren. Man ruft sich den Titel und die Tonart zu und los geht’s !

In der Darmstädter Jazzszene kennt man sich und weiß genau, wer für diese hohe Kunst eingeladen wird, um mit zu jazzen.

Dies sind: Uli Partheil (p), Udo Brenner (b), Giovanni Gulino (dr), Christian Ries (gui), Rüdiger Schwenk (as, bar-s), Hans Gantner (ts), Heiko Hubmann (tr)

Jazz am Heinerfest 2022: Lasido

Lasido spielen, was sie wollen. Es gibt nur eine Prämisse: es sollte grooven und zum Mitklopfen, -tanzen und -singen animieren. Und so werden Jazz, Funk, Soul, Rock und Blues vermischt, was das Zeug hält. Vom Jazzklassiker über Dusty Springfield bis zum zeitgenössischen Pop, fügen sich bei Lasido abwechslungsreiche Stilrichtungen in ein harmonisches Ganzes.

Kim Remspecher | Gesang, Perkussion
Bernd Höhner | Keyboard, Gesang
Mike Lev | Schlagzeug
Günter Eisbach | Bass
Gerd Neumann | Gitarre
Sybille Klingspor | Gesang
Frank Becker | Saxophon, Querflöte

dazz 2022: The J-Sound-Project

Ob kraftvoll vorwärtstreibend, mitreißend energiegeladen oder farbig schillernd und stimmungsvoll verträumt, jede einzelne der facettenreichen, originellen Kompositionen erzeugt eine individuelle Atmosphäre, die zielstrebig ins Schwarze trifft. Mit dem zweiten Album „Loose Tongue“ präsentiert J|Sound nun die Früchte der beständigen  Zusammenarbeit. Seit den nunmehr fünf Jahren ihres Bestehens hat „The J-Sound Project“ eine Metamorphose von einem vielversprechenden jungen Kollektiv mit Profil und Sound vollzogen.

Hinweis: Bei dieser Veranstaltung gilt coronabedingt das 2G-Optionsmodell, d.h. nur nachweislich geimpfte und genesene Personen erhalten Einlass. Nach Hessischer Verordnung sind die Veranstalter zudem aufgefordert die Personalausweise zu kontrollieren. Es gilt Maskenpflicht am Platz.