Schlagwort-Archive: Killing Popes

The Killing Popes | Ego Kill$

Beim zweiten Album der Band „Killing Popes“ von Schlagzeuger Oli Steidle handelt es sich um eine bemerkenswerte und doch logische Weiterentwicklung ihres Debuts namens „Ego Pills“ (2019). Grundlage hierfür sind die ausgefeilten, eigenwilligen und stimmungsgeladenen Kompositionen von Oliver Steidle und Dan Nicholls, die für dieses Album ihren kreativen Input als Komponisten-Duo gebündelt haben. Die Killing Popes sind „more killing than ever“. Sie haben mit Dan Nicholls als visionärem Produzenten ein ultramodernes musikalisches Manifest geschaffen.

Das deutsch-britische Quintett bewegt sich in kongenialer Weise durch die Tracks ihres futuristischen Sounds. Der Formation gelingt die Einbindung verschiedener Elemente aus der elektronischen Musik und deren gezielte improvisatorische Weiterentwicklung. Die verwendeten rhythmischen Strukturen sind oft multidimensional – niemals aber Rettung in die Komplexität als reiner Selbstzweck, sondern vielmehr Resultat einer kreativen  Verarbeitung bisher bekannter rhythmischer Strukturen und damit zur Verdichtung eines Groovefaktors im Kontext der jeweiligen musikalisch-künstlerischen Aussage.

Oli Steidle | Schlagzeug
Dan Nicholls | Piano
Frank Möbus | Gitarre
Philipp Gropper | Tenorsaxophon
Phil Donkin | Kontrabass