Schlagwort-Archive: Promenadenkonzerte

Promenadenkonzerte: Julakim

julakim umschreibt ihre zeitgenössische Weltmusik – inspiriert von Melody Gardot, Marisa Monte und Dota Kehr – als experimental Folk an Arabik latinisiert. Portugiesisch, spanisch, englisch, deutsch und französisch sind die Sprachen, mit denen sie auf ihren Tourneen durch Brasilien und Deutschland jongliert. Auch Frankreich, Spanien, Italien und Argentinien werden frequentiert mit im Schnitt 40 Konzerten jährlich.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Änderungen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Promenadenkonzerte: Jazz Hats Duo

Das “Jazz Hats Duo” begeistert mit deutschen Texten amerikanischer Evergreens. Kleinstbands im Duoformat sind derzeit wieder groß in Mode. Der Saxofonist Bernhard Gehrke und Sänger Ronald Geist kennen sich schon länger aus diversen Projekten innerhalb der Darmstädter Jazzszene. Da wird schon einmal “Gestern liefs” aus “Autumn Leaves”, oder “The Girl from Ipanema” verwandelt sich in “Das Mädchen von der GEMA” und lässt die Zuhörer schmunzeln.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Änderungen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Promenadenkonzerte: La Source Bleue

La Source Bleue sucht die volkstümlichen Wurzeln des modernen Jazz in einer Traditionslinie, die von Musikern wie Ornette Coleman, Eric Dolphy, Don Cherry, begründet wurde und die Persönlichkeiten wie Louis Sclavis oder Steve Lacy weitergeschrieben haben. Offen für andere Kulturen, für die europäische Tradition, abseits von Jazz-Selbstverständlichkeiten und getragen von einem starken Gefühl für die Tradition des Swing. Drummer Bülent Ates kam vor vielen Jahren auf Einladung Albert Mangelsdorffs aus Istanbul und ist eine feste Größe der Frankfurter Szene. Er hat unter anderem mit Heinz Sauer, Bob Degen, Harry Petersen und Alfred Harth zusammengearbeitet. Thomas Honecker hält sich in allen Bereichen zeitgenössischen Gitarrenspiels auf. Zahlreiche Projekte unter anderem mit Posaunist Christof Thewes. Bassist Michael Distelmann tourte mit Barockorchestern durch Europa und Amerika, bevor er seine Liebe zum Jazz entdeckte. Er studierte bei Vitold Rek und ist eine verlässliche Größe in zahlreichen Bands im Rhein-Main-Gebiet.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Promenadenkonzert: Take Blue

Sebastian Regner (Gitarre, Gesang), Alfred Hupfauer (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Christian Engelmann (Bass, Gesang). Drei ambitionierte, semiprofessionelle Mainzer Musiker, die sich vor ein paar Jahren gesucht und gefunden haben um gemeinsam ihrer Leidenschaft zu frönen: Gute Musik machen, ohne auf Genregrenzen Rücksicht zu nehmen, nach dem Motto Jazz und andere gute Musik… LIVE! Melodiöser Jazz in Richtung Swing, Smooth und Lounge bildet die Basis, die von den unterschiedlichsten Musikrichtungen ergänzt wird. Wichtig ist nur, es muss gute Musik sein, die Spaß macht, berührt, die gerade deshalb “groovt”, ins Blut geht und auch das Publikum mitreißt. So erklärt sich die Spielfreude, die man dem Trio bei jedem Gig ansieht.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Promenadenkonzert: blue project

blue project – das ist grooviger Jazz, angereichert mit der Kraft von Latin, Blues und Funk. Aus der Vielfalt der musikalischen Einflüsse von modernem Swing, Balladen und Samba bis hin zu Latin-Jazz und Funky Music entwickelt blue project seinen eigenen Sound. Improvisatorische Freiheit und Kreativität sowie eine stark besetzte Rhythmussektion lassen aus Standards einen groovigen Jazz entstehen. Aufgrund der Instrumentierung – Saxophon, Marimbaphon, Schlagzeug, Percussion, Bass und Tuba – ist das Programm des blue project von ungewöhnlichen Klangbildern und -farben bestimmt. Live kommen Spielfreude und die rhythmusbetonte Spielweise besonders zum Ausdruck.

Martin Hofrichter | Saxophon
Ludwig Seelinger | Schlagzeug
Heinrich Friederich | Bass, Tuba
Michael Stroh | Marimbaphon, Percussion

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Promenadenkonzert: Autumn Blossom

Das Duo Autumn Blossom besteht aus der Sängerin Christiane „Gorgo“ Schäfer und dem Gitarristen Detlef Krah. Im Repertoire des Duos finden sich jazzige und latein-amerikanische Stücke, aber auch Blues und Titel aus der Popmusik in eigenen Arrangements. Die Bandbreite reicht von kraftvoll groovender Musik bis zu sanften Balladen, wobei die eigenen Arrangements besonders das Zusammenspiel von Stimme und Gitarre betonen und so eine klangliche Einheit entstehen lassen.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Zu dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei.

Promenadenkonzert: LetSwing

Jazz mit Schwerpunkt Swing ist die Musikrichtung, aus der LetSwing aus Dieburg sein abwechslungsreiches Programm zusammenstellt. Sieben Musiker spielen Vokal- und Instrumentaltitel im eigenen Sound: gefühlvoll, groovig, begeisternd. Jahrelange Livemusikerfahrung bildet die Basis für eine Musik der besonderen Note. LetSwing spielt in der 7-köpfigen Besetzung mit 2 Saxophonen, einer weiblichen Gesangsstimme, Gitarre, Piano, Bass, Schlagzeug.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Zu dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei.

Promenadenkonzert: Groove Addiction Project

Bei GAP „steht der Groove ganz klar im Vordergrund. Auch wenn die Band sich den Traditionen des Jazz verbunden fühlt, ist ihr Sound beeindruckend vielfältig und lädt immer wieder ein, Neues zu entdecken…“. Die drei Musiker bewegen sich dabei spielend zwischen verschiedenen Genres, mit Energie, Spontanität und der Freude an Musik. Seit mehreren Jahren ist die Gruppe regelmäßig in der Darmstädter Kulturszene unterwegs, hat 2015 ihr Debutalbum „GAP“ und 2017 „Space Practice“ veröffentlicht.

Michael Thiele | Gitarre
Volker Schäfer | Bass
Thomas Thiele | Schlagzeug.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Zu dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei.

Promenadenkonzert: TU-Bigband

Die Bigband der TU Darmstadt blickt auf eine über zwanzigjährige Geschichte zurück. Aus der eigens für eine feierliche Universitätsveranstaltung zusammengestellten Projektband bildete sich eine eigenständige Band in klassischer Bigband-Besetzung, die in der Folgezeit bei vielen verschiedenen Veranstaltungen der Technischen Universität Darmstadt in Erscheinung trat. Soundstark, virtuos und spielfreudig. Die Bigband der TU Darmstadt unter der Leitung von Andreas Pompe präsentiert ein vielseitiges Programm zeitloser Klassiker von Duke Ellington, Count Basie, Thad Jones bis Tower of Power.

Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Witterungsbedingt oder durch andere Umstände notwendig werdende Umdispositionen bitten wir, den Tageszeitungen zu entnehmen.

Zu dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei.