Internationales Forschungs- und Informationszentrum zum Jazz

Das Jazzinstitut Darmstadt beherbergt Europas größte öffentliche Jazzsammlung. Im Archiv des Instituts finden sich Bücher, Zeitschriften, Tonträger, Fotos … und jede Menge an Informationen zur Geschichte sowie zu aktuellen Entwicklungen des Jazz in aller Welt. Gegründet im September 1990, ist es seit 1997 in einem barocken Jagdschloss untergebracht, dem Bessunger Kavaliershaus (Bau: 1709-1725). Der historische Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut ist Veranstaltungsort für intime Konzerte.

Hier versuchen wir einen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Serviceleistung für eine von der ehrenamtlichen Arbeit Vieler lebenden Musik und sorgfältiger Dokumentation musikalischer Entwicklungen aus Vergangenheit und Gegenwart, zwischen regionaler Kulturarbeit und internationalem Diskurs. Wir arbeiten nicht im sprichwörtlichen Elfenbeinturm. Besucher:innen sind gern gesehen und jede Frage wird ernst genommen.


CORONA-UPDATE:

Der Besuch der Mediathek und des Archivs ist seit dem 28. Juni 2021 wieder ohne Voranmeldung möglich. Solange man sich innerhalb des Gebäudes bewegt, sind ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die bekannten Abstands- und Hygiene-Regeln zu beachten. Siehe auch unsere Hinweise zur Nutzung des Archivs im Jazzinstitut

Für den Besuch der aktuellen Ausstellung “Clickin’ with Clax” in der Galerie des Jazzinstituts, bitten wir um vorherige telefonische oder schriftliche Anmeldung per E-Mail. Die Gruppengröße darf vier Personen nicht überschreiten.

Video-Sprechstunde im Jazzinstitut
Wir bieten zusätzlich zu allen bisherigen Kontaktmöglichkeiten (persönlich, per Telefon oder Mail) auch eine “Video-Sprechstunde” an. Kontaktieren Sie uns dafür per e-mail, um einen Termin abzumachen und teilen Sie uns dabei bereits mit, worum es in dem Gespräch gehen soll. Wir werden Ihnen dann einen Link für eine Webex Videosession für unser Treffen zusenden.


Das Jazzinstitut Darmstadt ist eine Einrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt.