Internationales Forschungs- und Informationszentrum zum Jazz

Das Jazzinstitut Darmstadt beherbergt Europas größte öffentliche Jazzsammlung. Im Archiv des Instituts finden sich Bücher, Zeitschriften, Tonträger, Fotos … und jede Menge an Informationen zur Geschichte sowie zu aktuellen Entwicklungen des Jazz in aller Welt. Gegründet im September 1990, ist es seit 1997 in einem barocken Jagdschloss untergebracht, dem Bessunger Kavaliershaus (Bau: 1709-1725). Der historische Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut ist Veranstaltungsort für intime Konzerte.

Hier versuchen wir einen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Serviceleistung für eine von der ehrenamtlichen Arbeit Vieler lebenden Musik und sorgfältiger Dokumentation musikalischer Entwicklungen aus Vergangenheit und Gegenwart, zwischen regionaler Kulturarbeit und internationalem Diskurs. Wir arbeiten nicht im sprichwörtlichen Elfenbeinturm. Besucher:innen sind gern gesehen und jede Frage wird ernst genommen.


CORONA-UPDATE:

Ein Besuch der Mediathek und des Archivs ist ohne Voranmeldung möglich. Es gilt die 3G-Regel. Gäste, die nicht gegen SARS-Cov-2 geimpft oder von einer Erkrankung genesen sind, müssen einen aktuellen, negativen Corona-Test (Antigen oder PCR) vorlegen. Solange man sich innerhalb des Gebäudes bewegt, sind ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die bekannten Abstands- und Hygiene-Regeln zu beachten. Siehe auch unsere Hinweise zur Nutzung des Archivs im Jazzinstitut


Das Jazzinstitut Darmstadt ist eine Einrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt.