Jazz at the institute

OLYMPUS DIGITAL CAMERAThe Jazzinstitut established its own venue in its intimate and acoustically outstanding concert space underneath its current residence. Every Friday the venue hosts more or less known artists. An ongoing series entiteled “JazzTalk” invites musicians for a regular concert followed by a public interview onstage. Aditionally Darmstadt’s jazz initiative (Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.) presents its own concert series at the club as well as a jam session (last Friday every month).

Also, the room is let to jazz musicians from around for their own purposes like rehearsals, cd releases or band presentations i.e.. In the attic of the building, the jazz gallery presents alternating exhibitions of visual artists with regard to jazz.

RSS

Event Information

  • Wed
    26
    Jun
    2019

    Vortrag mit Reinhart Buettner

    19.15 h

    Gewölbekeller unterm Jazzinstitut,
    Eintritt frei

    SHIFT. Bericht über künstlerische Methoden

    Im Rahmen der 100-Jahre-Feierlichkeiten der Darmstädter Sezession wird der Künstler und Theoretiker Reinhart Buettner eine Vorlesung im Jazzinstitut  halten, die den Titel trägt "SHIFT, Bericht über künstlerische Methoden". Er verlegt damit seine Reihe Privat-Vorlesungen zur Kunst-und Gestaltungstheorie, "Artistenpredigten" genannt, aus Anlass der Ausstellung "Transformationen" in das Gewölbe des Jazzinstituts und wird dort über Veränderungen, Übersetzungen und Transmediale Prozeduren vortragen. Er spannt dabei den Bogen von Josquin des Prez bis Raymond Queneau und stellt das Shifting und Switching unserer Zeit, als Abkömmlinge der alten und genuinen künstlerischen Methoden der Alteration, Variation und des Wechsels vor.

    Eine Veranstaltung des Künstlers und Theoretikers Reinhart Buettner im Rahmen der Ausstellung "Den Bogen spannen" 100 Jahre Darmstädter Sezession