Jazz at the institute

OLYMPUS DIGITAL CAMERAThe Jazzinstitut established its own venue in its intimate and acoustically outstanding concert space underneath its current residence. Every Friday the venue hosts more or less known artists. An ongoing series entiteled “JazzTalk” invites musicians for a regular concert followed by a public interview onstage. Aditionally Darmstadt’s jazz initiative (Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.) presents its own concert series at the club as well as a jam session (last Friday every month).

Also, the room is let to jazz musicians from around for their own purposes like rehearsals, cd releases or band presentations i.e.. In the attic of the building, the jazz gallery presents alternating exhibitions of visual artists with regard to jazz.

RSS

Event Information

  • Fri
    22
    Nov
    2019

    ATOM String Quartet

    20.30 h

    Gewölbekeller unterm Jazzinstitut,
    18,- Euro / erm. 12,- Euro [U21 und Teilhabecard: 3,- Euro]
    Tickets reservieren unter jazz@jazzinstitut.de

    JazzTalk 134: Saite für Saite unterhaltsam und abenteuerlustig

    Dawid Lubowicz | Geige
    Mateusz Smoczyński | Geige
    Michał Zaborski | Bratsche
    Krzysztof Lenczowski | Cello

    Foto: Wowak©

    Das Atom String Quartet ist eines der faszinierendsten Streichquartette weltweit und zugleich eine der besten polnischen Jazzbands der Gegenwart. Die Gruppe erweitert auf atemberaubende Weise die klanglichen Fertigkeiten eines klassisch ausgebildeten Streichquartetts um die Dimension hochvirtuoser Improvisation.

    Der musikalische Stil des 2010 in Warschau gegründeten Quartetts lässt sich nur schwer einordnen. Die vier Absolventen der Frederic Chopin Universität in der polnischen Hauptstadt schöpfen nicht nur im Fundus der reichen klassischen wie polnischen Musiktradition, sondern lassen sich gleichermaßen von traditioneller Musik anderer Regionen der Erde inspirieren und verbinden diese spontan mit der Risikofreudigkeit und der Eleganz des zeitgenössischen Jazz.   

    Mit unzähligen internationalen Preisen ausgezeichnet, sind sie inzwischen einer der begehrtesten polnischen Musikexporte mit Auftritten bei den Berliner Jazztagen, Jazz Baltica, dem Cairo Jazz Festival, Festival Veranos de la Villa Madrid, Gaume Jazz Festival, Manchester Jazz Festival, Jazzycolors Festival Paris oder den Salzburger Festspielen. Bereits die erste ihrer bislang fünf veröffentlichten CDs erhielt 2011 den Polnischen Musikpreis “Fryderyk” als Jazz Debut of the Year.

    2017 veröffentlichten sie ihr viertes Album ausschließlich mit Kompositionen des großartigen polnischen Jazzviolinisten Zbigniew Seifert. Ian Patterson schrieb darüber auf dem amerikanischen Online-Postal All About Jazz: "The Atom String Quartet's empathy for Seifert's tunes is immediately evident from the infectious plucked-string groove, bold melodic attack and bluesy violin acrobatics of "Quasimodo"—a strong opening statement—the two violins dovetailing joyously over drone and groove to powerful effect. The ensemble playing is stunning throughout, sparks flying when the musicians tear free from the compositional frameworks."

    Durch den engen Kontakt des Jazzinstituts Darmstadt mit der Zbigniew Seifert-Foundation in Warschau und mit Unterstützung des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt wird diese außergewöhnliche Formation, die derzeit ihr aktuelles Album "Supernova" in den großen Konzerthäusern Europas präsentiert, im akustisch exzellenten Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut zu einem der legendären JazzTalk-Konzerte gastieren.

    Eine Veranstaltung des Jazzinstituts Darmstadt mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt